Dein Bundesfreiwilligendienst an den Kaufmännischen Schulen in Rheine

Du interessierst Dich für den Bundesfreiwilligendienst an den Kaufmännischen Schulen in Rheine?

Das kann ich gut verstehen! Mein Name ist Kathi, ich bin 24 Jahre alt und ich mache seit Dezember meinen BFD hier in Rheine an der Schule.
Klar… jetzt könnte man denken, dass das nur eine langweilige Praktikantenstelle ist. Zugucken, Kaffee kochen und nicht wirklich gebraucht werden. Aber das ist hier ganz anders!

Du wirst in deinem BFD im Bereich Medien und Digitales arbeiten und helfen die Schule zu digitalisieren, vor allem aber auch Schüler*innen dabei helfen digital zu arbeiten. Und da warten zahlreiche und spannende Aufgaben auf dich!

Was bedeutet das jetzt genau?

Du hast mehrere Aufgabengebiete. Du unterstützt meinen Kollegen Eike Garlichs die Leihgeräte an der Schule zu verwalten, das bedeutet die Verwaltung und Hilfestellung von über 300 iPads. Mit den ganzen iPads können Lehrer*innen und Schüler*innen digital Arbeiten und auch die zahlreichen Smartboards hier in der Schule nutzen, die wirst Du auch noch kennenlernen. Zusammen mit Karsten Holl wirst Du der neue Smartboard-Flüsterer.

Ja und Dein kleines Baby ist dann auch Dein eigenes Büro. Die Medienwerkstatt hier bei uns an der Schule ist mein persönliches Highlight. Die siehst Du im Übrigen da oben auf dem Bild. Der Raum ist mit der besten Technik ausgestattet, um dort Podcasts zu produzieren, Erklärvideos zu filmen und Greenscreen-Videos zu drehen. Und Du wirst der “Oberguru” sein. Schulungen für Schüler*innen halten, Unterrichtsprojekte begleiten und für Fragen zur Verfügung stehen. Deine neuen Aufgaben sind also sowohl abwechslungsreich als auch kreativ und vor allem aber zukunftsorientiert. Digitalisierung ist in so vielen Schulen leider noch ein Fremdwort, aber hier wird das Thema gelebt und geliebt. Und Du wirst ein wichtiger Teil davon werden.

Welches Vorwissen muss ich dafür mitbringen?

Es ist noch kein*e Meister*in vom Himmel gefallen, das ist schon klar. Du solltest jedoch technikaffin sein und Dich gerne mit digitalen Medien beschäftigen. Ich habe bspw. vorher schon gerne Filme aufgenommen und diese im Anschluss geschnitten. Von Erklärvideos und Greenscreen hatte ich auch noch keinen blassen Schimmer. Aber ich habe dann Schulungen gemacht und mich in das Thema eingelesen.Und ganz wichtig: Mit Tobias Raue -Deinem künftigen Chef und Mentor -hast Du auch immer einen festen Ansprechpartner, wenn du selber mal Fragen hast. Das ist natürlich ein Lernprozess, das Alles kommt schon noch mit der Zeit.Wichtig wäre noch, dass du gerne mit Menschen arbeitest und vor Menschen sprechen kannst. Aber da wächst man auch rein, mach dir keine Sorgen.

Wie sind meine neuen Arbeitskolleg*innen?

Ich habe gemerkt, dass Lehrer*innen halt auch nur Menschen sind. Ich war selber hier an der Schule und der Umgang zwischen Schüler*innen und Lehrer*innen war schon immer gut. Mit dem BFD habe ich das Kollegium nochmal ganz anders kennengelernt. Dich erwarten superliebe, hilfsbereite und vor allem lustige Kolleg*innen, die auch für jeden Spaß zu haben sind.

Kleiner Tipp: engagierst Du Dich gut und bist zuverlässig, springt auch locker nochmal der ein oder andere Kaffee beim Bäcker für dich raus. Auch das Sekretariat und die Verwaltung stehen immer bei Fragen zur Verfügung. Und glaub mir, die wird man öfter um Hilfe bitten, als man glaubt. Ohne die läuft hier jaaaanix.

Wie genau läuft ein BFD denn ab?

Als BFDler*in wirst du über den Kreis Steinfurt eingestellt. Es gibt gewissen Rahmenbedingungen bei einem BFD, die Du Dir nochmal genauer im Internet durchlesen kannst. Hier nochmal ein Link für dich: https://www.bundesfreiwilligendienst.de/bundesfreiwilligendienst.html

Was ist, wenn ich Fragen habe?

Wir stehen Dir bei Fragen gerne zur Verfügung. Schreibe uns einfach eine Mail mit Deinem Namen an bufdi@kfmschulen.de.