Berufskolleg mit Wirtschaftsgymnasium des Kreises Steinfurt | Telefon: 05971 92080 | Mail: info@kfmschulen.de
Laden...
Sprachen2021-11-17T07:01:47+00:00

Sprachen und Zertifikate

im Zeichen von Europa!

Die Kfm-Schulen bieten das KMK-Zertifikat für die Schüler*innen der Bank-, Industrie- und Groß- und Außenhandelskaufleute an. Es ist kostenlos und freiwillig und die Ergebnisse sind unabhängig von der Benotung im Unterricht. Es muss kein separater Vorbereitungskurs besucht werden, da die Prüfungsinhalte dem Lehrplan Englisch in der Berufsschule entstammen und im regulären Englischunterricht vermittelt werden. (Ansprechpartnerin: Frau Ilsemann)

Das DELF-Diplom ist ein international anerkanntes und lebenslang gültiges französisches Sprachdiplom, das dem Prüfling Grundkenntnisse im Französischen bescheinigt sowie die Fähigkeit, mündlich und schriftlich im (beruflichen) Alltag zu kommunizieren. (Ansprechpartnerin: Frau Baumann)

Das Spanischzertifikat DELE richtet sich an Lernende mit besonders guten Spanischkenntnissen. Die Prüfungen umfassen Bestandteile zum Lese-/ Schreiben- und Hörverstehen sowie eine 12-minütige mündliche Einzelprüfung. Um die DELE-A2/B1 escolar bzw. A2- Prüfung zu bestehen, sind mindestens zwei Jahre Spanischunterricht und gute Leistungen notwendig. Die Schule bietet hier eine 6-monatige Vorbereitungs-AG und die Prüfungsdurchführung. (Ansprechpartnerin: Frau Heymer)

Sprachen-Zertifikate sind eine wichtige Voraussetzung für internationale berufliche Mobilität und die erfolgreiche Kooperation mit Geschäftspartnern in einer globalisierten Welt.

Angebotene Sprachen

Englisch ist in allen Bildungsgängen der Kaufmännischen Schulen Rheine fester Bestandteil des Curriculums. Es wird in der Regel mindestens im Umfang von zwei Wochenstunden – in der Berufsschule oft nur in einem Jahr – unterrichtet. Das Niveau richtet sich nach dem Bildungsgang und knüpft an das Niveau, das Sie schon erreicht haben, an. (Ansprechpartner: Herr Wienkamp)

Spanisch kann man wählen in der Höheren Handelsschule (3 Wochenstunden) und im Wirtschaftsgymnasium (4 Wochenstunden). Sowohl in der Höheren Handelsschule als auch im Wirtschaftsgymnasium wird Spanisch als Fremdsprache für Neuanfänger*innen unterrichtet; für Schüler*innen mit Vorkenntnissen werden innerhalb des Unterrichts Differenzierungsangebote gemacht. Um Abitur machen zu können, ist Spanisch Pflicht für Schüler*innen, die bis zum Beginn der Gymnasialen Oberstufe nicht genügend Schuljahre Unterricht in einer zweiten Fremdsprache hatten. Spanisch kann als viertes (also mündliches) Abiturfach gewählt werden. Als einjährigen Kurs (2 Wochenstunden) kann man “Spanisch für den Urlaub” als Differenzierungskurs in der Höheren Handelsschule wählen (Unter – oder Oberstufe). Schüler*innen aller Bildungsgänge können sich in einer 6-monatigen DELE-AG auf die Prüfung für das Spanischzertifikat DELE vorbereiten. (Ansprechpartnerinnen: Frau Feldmann, Frau Morenz)

Französisch kann an den Kaufmännischen Schulen Rheine im Rahmen von Differenzierungskursen belegt werden. In der Höheren Handelsschule wird in der Unterstufe der Kurs “Französisch für Anfänger” und in der Oberstufe der Kurs “Französisch für den Beruf” (je 2 Wochenstunden) angeboten. Am Wirtschaftsgymnasium kann in Jahrgang 12 und 13 der Kurs “Wirtschaftsfranzösisch” (1 Wochenstunde) gewählt werden. Eine Französisch-AG bietet außerdem Schüler*innen aller Bildungsgänge die Möglichkeit, sich auf das Französisch-Sprachdiplom DELF vorzubereiten. (Ansprechpartnerin: Frau Baumann)

Niederländisch wird in der Höheren Handelsschule im Differenzierungsbereich als zweistündiger Kurs in der Unterstufe angeboten. In diesem Kurs können Anfänger*innen die niederländische Sprache erlernen. Schüler*innen, die bereits Niederländisch an ihren vorherigen Schulen gelernt haben, können ihre Sprachkenntnisse durch Projekte innerhalb des Unterrichts vertiefen. (Ansprechpartnerin: Frau Steuter)

Bilingualer Unterricht

An den Kaufmännischen Schulen wird bilingualer Unterricht in Englisch angeboten, es wird also ein Fach, das normalerweise auf Deutsch unterrichtet wird, auf Englisch unterrichtet. Der bilinguale Unterricht bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre fremdsprachlichen Kompetenzen anzuwenden und zu vertiefen, um Sie auf die international immer mehr vernetzte Berufswelt vorzubereiten. Die Fremdsprache wird nicht bewertet.

Geschichte/Politik

Geschichte/Politik

In den Klassen HHU7/8 sowie HHO7/8 (International Business Class) der Höheren Handelsschule wird das Fach Geschichte/Politik bilingual unterrichtet. Die Schüler*innen beschäftigen sich mit folgenden Themen: “Who rules? Political systems and our role in them”, “Labour markets and low–wage work”, “Consumer behaviour  and envrionmental protection”, “The European Union – How does it work?” (Ansprechpartner: Herr Maasen)

European Studies

European Studies

Das Fach European Studies wird in der Jahrgangsstufe 12 des Wirtschaftsgymnasiums sowie den Jahrgangsstufen 11 und 12 der Zweijährigen Höheren Handelsschule bilingual unterrichtet. Die Schüler*innen lernen die Vielfalt Europas kennen, sie beschäftigen sich mit den historischen Meilensteinen des europäischen Einigungsprozesses, sie lernen wie die Gesetzgebung im Spiel der europäischen Institutionen funktioniert und diskutieren aktuelle wirtschaftspolitische Herausforderungen. (Ansprechpartner: Herr Maasen)

Eurovisions

Eurovisions

Das Fach Eurovisions wird in der Jahrgangsstufe 11 des Wirtschaftsgymnasiums bilingual unterrichtet. Die Schüler*innen lernen bei einer virtuellen Reise durch Europa die Vielfalt des Kontinents kennen und sie beschäftigen sich mit den Grundlagen des europäischen Einigungsprozesses (Gründung der EU, Einführung des Euro, Europäischer Binnenmarkt). (Ansprechpartner: Herr Maasen)

Wirtschafts-geographie

Wirtschaftsgeographie

Das Fach Wirtschaftsgeographie wird in der Klasse 11 des Wirtschaftsgymnasiums in Modulen bilingual unterrichtet. Im Fokus stehen die Themen Energie und Nachhaltigkeit, da diese auch auf das gemeinsame Projekt zur Nachhaltigkeit mit dem Etty Hillesum Lyceum Het Stormink, unserer Partnerschule in Deventer, vorbereiten. (Ansprechpartner: Herr Wienkamp)

Sprachen und Zertifikate

im Zeichen von Europa!

Sprachen-Zertifikate sind eine wichtige Voraussetzung für internationale berufliche Mobilität und die erfolgreiche Kooperation mit Geschäftspartnern in einer globalisierten Welt.

Die Kfm-Schulen bieten das KMK-Zertifikat für die Schüler*innen der Bank-, Industrie- und Groß- und Außenhandelskaufleute an. Es ist kostenlos und freiwillig und die Ergebnisse sind unabhängig von der Benotung im Unterricht. Es muss kein separater Vorbereitungskurs besucht werden, da die Prüfungsinhalte dem Lehrplan Englisch in der Berufsschule entstammen und im regulären Englischunterricht vermittelt werden. (Ansprechpartnerin: Frau Ilsemann)

Das DELF-Diplom ist ein international anerkanntes und lebenslang gültiges französisches Sprachdiplom, das dem Prüfling Grundkenntnisse im Französischen bescheinigt sowie die Fähigkeit, mündlich und schriftlich im (beruflichen) Alltag zu kommunizieren. (Ansprechpartnerin: Frau Baumann)

Das Spanischzertifikat DELE richtet sich an Lernende mit besonders guten Spanischkenntnissen. Die Prüfungen umfassen Bestandteile zum Lese-/ Schreiben- und Hörverstehen sowie eine 12-minütige mündliche Einzelprüfung. Um die DELE-A2/B1 escolar bzw. A2- Prüfung zu bestehen, sind mindestens zwei Jahre Spanischunterricht und gute Leistungen notwendig. Die Schule bietet eine 6-monatige Vorbereitungs-AG und die Prüfungsdurchführung. (Ansprechpartnerin: Frau Heymer)

Angebotene Sprachen

Englisch ist in allen Bildungsgängen der Kaufmännischen Schulen Rheine fester Bestandteil des Curriculums. Es wird in der Regel mindestens im Umfang von zwei Wochenstunden – in der Berufsschule oft nur in einem Jahr – unterrichtet. Das Niveau richtet sich nach dem Bildungsgang und knüpft an das Niveau, das Sie schon erreicht haben, an. (Ansprechpartner: Herr Wienkamp)

Spanisch kann man wählen in der Höheren Handelsschule (3 Wochenstunden) und im Wirtschaftsgymnasium (4 Wochenstunden). Sowohl in der Höheren Handelsschule als auch im Wirtschaftsgymnasium wird Spanisch als Fremdsprache für Neuanfänger*innen unterrichtet; für Schüler*innen mit Vorkenntnissen werden innerhalb des Unterrichts Differenzierungsangebote gemacht. Um Abitur machen zu können, ist Spanisch Pflicht für Schüler*innen, die bis zum Beginn der Gymnasialen Oberstufe nicht genügend Schuljahre Unterricht in einer zweiten Fremdsprache hatten. Spanisch kann als viertes (also mündliches) Abiturfach gewählt werden. Als einjährigen Kurs (2 Wochenstunden) kann man “Spanisch für den Urlaub” als Differenzierungskurs in der Höheren Handelsschule wählen (Unter – oder Oberstufe). Schüler*innen aller Bildungsgänge können sich in einer 6-monatigen DELE-AG auf die Prüfung für das Spanischzertifikat DELE vorbereiten. (Ansprechpartnerinnen: Frau Feldmann, Frau Morenz)

Französisch kann an den Kaufmännischen Schulen Rheine im Rahmen von Differenzierungskursen belegt werden. In der Höheren Handelsschule wird in der Unterstufe der Kurs “Französisch für Anfänger” und in der Oberstufe der Kurs “Französisch für den Beruf” (je 2 Wochenstunden) angeboten. Am Wirtschaftsgymnasium kann in Jahrgang 12 und 13 der Kurs “Wirtschaftsfranzösisch” (1 Wochenstunde) gewählt werden. Eine Französisch-AG bietet außerdem Schüler*innen aller Bildungsgänge die Möglichkeit, sich auf das Französisch-Sprachdiplom DELF vorzubereiten. (Ansprechpartnerin: Frau Baumann)

Niederländisch wird in der Höheren Handelsschule im Differenzierungsbereich als zweistündiger Kurs in der Unterstufe angeboten. In diesem Kurs können Anfänger*innen die niederländische Sprache erlernen. Schüler*innen, die bereits Niederländisch an ihren vorherigen Schulen gelernt haben, können ihre Sprachkenntnisse durch Projekte innerhalb des Unterrichts vertiefen. (Ansprechpartnerin: Frau Steuter)

Geschichte/Politik

Geschichte/Politik

In den Klassen HHU7/8 sowie HHO7/8 (International Business Class) der Höheren Handelsschule wird das Fach Geschichte/Politik bilingual unterrichtet. Die Schüler*innen beschäftigen sich mit folgenden Themen: “Who rules? Political systems and our role in them”, “Labour markets and low–wage work”, “Consumer behaviour  and envrionmental protection”, “The European Union – How does it work?” (Ansprechpartner: Herr Maasen)

European Studies

European Studies

Das Fach European Studies wird in der Jahrgangsstufe 12 des Wirtschaftsgymnasiums sowie den Jahrgangsstufen 11 und 12 der Zweijährigen Höheren Handelsschule bilingual unterrichtet. Die Schüler*innen lernen die Vielfalt Europas kennen, sie beschäftigen sich mit den historischen Meilensteinen des europäischen Einigungsprozesses, sie lernen wie die Gesetzgebung im Spiel der europäischen Institutionen funktioniert und diskutieren aktuelle wirtschaftspolitische Herausforderungen. (Ansprechpartner: Herr Maasen)

Eurovisions

Eurovisions

Das Fach Eurovisions wird in der Jahrgangsstufe 11 des Wirtschaftsgymnasiums bilingual unterrichtet. Die Schüler*innen lernen bei einer virtuellen Reise durch Europa die Vielfalt des Kontinents kennen und sie beschäftigen sich mit den Grundlagen des europäischen Einigungsprozesses (Gründung der EU, Einführung des Euro, Europäischer Binnenmarkt). (Ansprechpartner: Herr Maasen)

Wirtschafts-geographie

Wirtschaftsgeographie

Das Fach Wirtschaftsgeographie wird in der Klasse 11 des Wirtschaftsgymnasiums in Modulen bilingual unterrichtet. Im Fokus stehen die Themen Energie und Nachhaltigkeit, da diese auch auf das gemeinsame Projekt zur Nachhaltigkeit mit dem Etty Hillesum Lyceum Het Stormink, unserer Partnerschule in Deventer, vorbereiten. (Ansprechpartner: Herr Wienkamp)

Bilingualer Unterricht

An den Kaufmännischen Schulen wird bilingualer Unterricht in Englisch angeboten, es wird also ein Fach, das normalerweise auf Deutsch unterrichtet wird, auf Englisch unterrichtet. Der bilinguale Unterricht bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre fremdsprachlichen Kompetenzen anzuwenden und zu vertiefen, um Sie auf die international immer mehr vernetzte Berufswelt vorzubereiten. Die Fremdsprache wird nicht bewertet.

News, News, News

aus: Sprachen im Zeichen von Europa

News, News, News

aus: Sprachen im Zeichen von Europa