Fachschule für Wirtschaft – Personalwirtschaft

Beschreibung

Die Fachschule für Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Personalwirtschaft und dem Zusatzfach Absatzwirtschaft in Teilzeitform (12 Unterrichtsstunden pro Woche) wurde im Schuljahr 2014/2015 ins Leben gerufen.
Zum Schuljahr 2016/17 wurde das Weiterbildungsangebot durch die Vollzeitform (24 Unterrichtsstunden pro Woche) ergänzt.
Das Ziel dieses Bildungsgangs ist es, Fachkräfte mit beruflicher Erfahrung zu befähigen, Aufgaben auf der mittleren Funktionsebene von Handels-, Industrie- und Dienstleistungsunternehmen eigenverantwortlich zu übernehmen. Der Bildungsgang richtet sich vor allem an Fachkräfte, die ihre berufliche Zukunft im Personalmanagement sehen. Zusätzlich stehen absatzwirtschaftliche Prozesse im Fokus.

Weitere Informationen können Sie unserem aktuellen Flyer entnehmen.

Ihre Aussichten

Der Besuch der Fachschule baut auf der beruflichen Erstausbildung auf und vermittelt erweiterte berufliche Handlungskompetenzen (Fachkompetenz, Human- und Sozialkompetenz, Methodenkompetenz und Lernkompetenz), welche nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen für Lebenslanges Lernen (DQR) der Niveaustufe 6 zugeordnet werden.
Nach erfolgreich abgelegtem Fachschulexamen sind die Absolventinnen und Absolventen berechtigt, den Titel Staatlich geprüfter Betriebswirt bzw. Staatlich geprüfte Betriebswirtin zu führen.
Zusätzlich sind weitere Qualifikationen möglich, z. B. die Fachhochschulreife, die Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (AdA-Schein) sowie die Vorbereitung auf die Prüfung zum Wirtschaftsfachwirt/zur Wirtschaftsfachwirtin (IHK).

Informationen

Teilzeitform:

3 ½ Jahre (7 Semester) – Beginn jährlich Anfang Februar (2. Halbjahr)
Unterrichtszeiten:

  • mittwochs von 17:15 – 21:15 Uhr (5 UStd.)
  • samstags von 07:45 – 13:45 Uhr (7 UStd.)

Vollzeitform:

2 Jahre (4 Semester) – Beginn nach den Sommerferien NRW
Unterrichtszeiten:

  • Mo., Do., Fr. von 07:45 Uhr – 14:30 Uhr (24 UStd.) bei Beginn der Weiterbildung in einem geraden Kalenderjahr (z. B. 2018)
  • Di., Mi., Fr. von 07:45 Uhr – 14:30 Uhr (24 UStd.) bei Beginn der Weiterbildung in einem ungeraden Kalenderjahr (z. B. 2019)

Voraussetzungen

Fachoberschulreife plus abgeschlossene Berufsausbildung in einem kaufmännischen/verwaltenden Ausbildungsberuf plus Berufstätigkeit im Ausbildungsberuf von mindestens einem Jahr

oder

Fachoberschulreife plus kaufmännische/verwaltende Berufstätigkeit von mindestens fünf Jahren

Dauer

Teilzeitform:

3 ½ Jahre (7 Semester)

Vollzeitform:

2 Jahre (4 Semester)

Abschluss

Nach erfolgreichem Absolvieren der Weiterbildung erlangen Sie den Abschluss

Staatlich geprüfte*r Betriebswirt*in

Leistungen, die für den Abschluss zu erbringen sind:

  • Im Durchschnitt mindestens ausreichende Leistungen in allen Fächern bis zur Prüfungszulassung
  • Eine mit mindestens ausreichend bewertete Projektarbeit
  • Im Durchschnitt mindestens ausreichende Leistungen in den drei fächerübergreifenden Abschlussprüfungen am Ende der Weiterbildung (Dauer jeweils 180 Min.)

Darüber hinaus ist es durch die Teilnahme an zusätzlichem Mathematik-Unterricht sowie einer vierten Abschlussprüfung in Mathematik (Dauer: 180 Min.) möglich, die Fachhochschulreife zu erlangen. Die Vorbereitung auf externe Prüfungen (z. B. Ausbildung der Ausbilder (AEVO)) ist optional möglich. Es können überdies Studienleistungen bei der Privaten Fachhochschule Göttingen angerechnet werden, um ein anschließendes Bachelor-Studium zu verkürzen.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung. Einen Leitfaden für die Anmeldung auf der Plattform www.schueleranmeldung.de finden Sie hier.

Inhalte und Prüfungsmodalitäten

Absolvent*innen des Jahres 2019

Absolvent*innen des Jahres 2018

Absolvent*innen des Jahres 2019

Fachschule für Wirtschaft – Personalwirtschaft

Beschreibung

Die Fachschule für Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Personalwirtschaft und dem Zusatzfach Absatzwirtschaft in Teilzeitform (12 Unterrichtsstunden pro Woche) wurde im Schuljahr 2014/2015 ins Leben gerufen.
Zum Schuljahr 2016/17 wurde das Weiterbildungsangebot durch die Vollzeitform (24 Unterrichtsstunden pro Woche) ergänzt.
Das Ziel dieses Bildungsgangs ist es, Fachkräfte mit beruflicher Erfahrung zu befähigen, Aufgaben auf der mittleren Funktionsebene von Handels-, Industrie- und Dienstleistungsunternehmen eigenverantwortlich zu übernehmen. Der Bildungsgang richtet sich vor allem an Fachkräfte, die ihre berufliche Zukunft im Personalmanagement sehen. Zusätzlich stehen absatzwirtschaftliche Prozesse im Fokus.

Weitere Informationen können Sie unserem aktuellen Flyer entnehmen.

Ihre Aussichten

Der Besuch der Fachschule baut auf der beruflichen Erstausbildung auf und vermittelt erweiterte berufliche Handlungskompetenzen (Fachkompetenz, Human- und Sozialkompetenz, Methodenkompetenz und Lernkompetenz), welche nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen für Lebenslanges Lernen (DQR) der Niveaustufe 6 zugeordnet werden.
Nach erfolgreich abgelegtem Fachschulexamen sind die Absolventinnen und Absolventen berechtigt, den Titel Staatlich geprüfter Betriebswirt bzw. Staatlich geprüfte Betriebswirtin zu führen.
Zusätzlich sind weitere Qualifikationen möglich, z. B. die Fachhochschulreife, die Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (AdA-Schein) sowie die Vorbereitung auf die Prüfung zum Wirtschaftsfachwirt/zur Wirtschaftsfachwirtin (IHK).

Informationen

Teilzeitform:

3 ½ Jahre (7 Semester) – Beginn jährlich Anfang Februar (2. Halbjahr)
Unterrichtszeiten:

  • mittwochs von 17:15 – 21:15 Uhr (5 UStd.)
  • samstags von 07:45 – 13:45 Uhr (7 UStd.)

Vollzeitform:

2 Jahre (4 Semester) – Beginn nach den Sommerferien NRW
Unterrichtszeiten:

  • Mo., Do., Fr. von 07:45 Uhr – 14:30 Uhr (24 UStd.) bei Beginn der Weiterbildung in einem geraden Kalenderjahr (z. B. 2018)
  • Di., Mi., Fr. von 07:45 Uhr – 14:30 Uhr (24 UStd.) bei Beginn der Weiterbildung in einem ungeraden Kalenderjahr (z. B. 2019)

Voraussetzungen

Fachoberschulreife plus Abgeschlossene Berufsausbildung in einem kaufmännischen/verwaltenden Ausbildungsberuf plus Berufstätigkeit im Ausbildungsberuf von mindestens einem Jahr

oder

Fachoberschulreife plus Kaufmännische/Verwaltende Berufstätigkeit von mindestens fünf Jahren

Dauer

Teilzeitform:

3 ½ Jahre (7 Semester)

Vollzeitform:

2 Jahre (4 Semester)

Abschluss

Nach erfolgreichem Absolvieren der Weiterbildung erlangen Sie den Abschluss

Staatlich geprüfte*r Betriebswirt*in

Leistungen, die für den Abschluss zu erbringen sind:

  • Im Durchschnitt mindestens ausreichende Leistungen in allen Fächern bis zur Prüfungszulassung
  • Eine mit mindestens ausreichend bewertete Projektarbeit
  • Im Durchschnitt mindestens ausreichende Leistungen in den drei fächerübergreifenden Abschlussprüfungen am Ende der Weiterbildung (Dauer jeweils 180 Min.)

Darüber hinaus ist es durch die Teilnahme an zusätzlichem Mathematik-Unterricht sowie einer vierten Abschlussprüfung in Mathematik (Dauer: 180 Min.) möglich, die Fachhochschulreife zu erlangen. Die Vorbereitung auf externe Prüfungen (z. B. Ausbildung der Ausbilder (AEVO)) ist optional möglich. Es können überdies Studienleistungen bei der Privaten Fachhochschule Göttingen angerechnet werden, um ein anschließendes Bachelor-Studium zu verkürzen.

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung. Einen Leitfaden für die Anmeldung auf der Plattform www.schueleranmeldung.de finden Sie hier: (Downloadmöglichkeit Leitfaden)

Inhalte und Prüfungsmodalitäten

Absolvent*innen des Jahres 2019

Absolvent*innen des Jahres 2018

Absolvent*innen des Jahres 2019

Jetzt anmelden !

Anmeldung

Anne Hagemann

Mail: hagemann.a@kfmschulen.de
Tel.: 05971 9208-0

Jetzt anmelden !

Anmeldung

Anne Hagemann

Mail: hagemann.a@kfmschulen.de
Tel.: 05971 9208-0