Berufskolleg mit Wirtschaftsgymnasium des Kreises Steinfurt | Telefon: 05971 92080 | Mail: info@kfmschulen.de
Laden...
Projekte2020-04-21T08:47:13+00:00

Projekte

im Zeichen von Europa!

Der Deutsch-Französische Tag erinnert an das Freundschaftsabkommen („Élysée-Vertrag“), welches 1963 von den beiden Ländern unterzeichnet wurde. Der Tag sensibilisiert die Schüler*innen für die Bedeutung der deutsch-französischen (Wirtschafts-)Beziehungen sowie für den Nutzen französischer Sprachkenntnisse. Ziel ist es, das Interesse junger Menschen an Kultur und Sprache des Nachbarlandes zu wecken sowie sie über Austauschmöglichkeiten und berufliche Perspektiven im zu informieren.

Wir führen mit unseren Schüler*innen in Kooperation mit unterschiedlichen außerschulischen Partnern wie beispielsweise Valentum Kommunikation/Friedrich Erhard Stiftung Planspiele zu aktuellen europapolitischen Fragestellungen wie der europäischen Asyl- und Flüchtlingspolitik oder Klimapolitik durch. In diesem handlungsorientierten Konzept lernen die Teilnehmer*innen in ihrer Rolle, wie schwer politische Entscheidungsfindung und das Ausarbeiten von Gesetzen und Regelungen (auf europäischer Ebene) sein können.

Mit der Europawoche feiert die Europäische Union alljährlich den politischen Beginn der europäischen Einigung, die sogenannte „Schuman-Erklärung“ vom 9. Mai 1950, benannt nach dem damaligen französischen Außenminister Robert Schuman. Dieser Tag gilt inoffiziell als die Geburtsstunde der Europäischen Union.
Die Europawoche umfasst mehrere Tage rund um den 9. Mai, in der wir jedes Jahr einen Europatag mit einer Vielzahl an Veranstaltungen und Aktionen durchführen, um den europäischen Gedanken zu fördern.

Wir führen jedes Jahr in Kooperation mit außerschulischen Partnern wie beispielsweise der Schwarzkopf-Stiftung einen Europa-Projekttag mit Schüler*innen der Jahrgangsstufe 11 des Wirtschaftsgymnasiums und der Zweijährigen Höheren Handelsschule durch, um sie für die Bedeutung Europas sowie die Internationalisierung des Arbeitsmarktes zu sensibilisieren.

In den Differenzierungskursen European Studies und EuroVisions der Zweijährigen Höheren Handelsschule und der GOST setzten sich die Schüler*innen kreativ mit aktuellen europapolitischen Fragestellungen auseinander und präsentieren ihre Ergebnisse in einem Produkt wie beispielsweise Film, Podcast, eBook, Facharbeit etc. Die Arbeiten werden anschließend auf Landes- und Bundesebene von einer Jury ausgezeichnet.

Deutsch-Französischer Tag
Ansprechpartnerin:
Sarah Baumann

Planspiel
Ansprechpartner:
Marcus Maasen

Europatag
Ansprechpartner:
Marcus Maasen

Europa-Projekttage
Ansprechpartner:
Marcus Maasen

Europäische Wettbewerbe:
Ansprechpartner: Marcus Maasen

Projekte

im Zeichen von Europa!

Der Deutsch-Französische Tag erinnert an das Freundschaftsabkommen („Élysée-Vertrag“), welches 1963 von den beiden Ländern unterzeichnet wurde. Der Tag sensibilisiert die Schüler*innen für die Bedeutung der deutsch-französischen (Wirtschafts-)Beziehungen sowie für den Nutzen französischer Sprachkenntnisse. Ziel ist es, das Interesse junger Menschen an Kultur und Sprache des Nachbarlandes zu wecken sowie sie über Austauschmöglichkeiten und berufliche Perspektiven im zu informieren.

Wir führen mit unseren Schüler*innen in Kooperation mit unterschiedlichen außerschulischen Partnern wie beispielsweise Valentum Kommunikation/Friedrich Erhard Stiftung Planspiele zu aktuellen europapolitischen Fragestellungen wie der europäischen Asyl- und Flüchtlingspolitik oder Klimapolitik durch. In diesem handlungsorientierten Konzept lernen die Teilnehmer*innen in ihrer Rolle, wie schwer politische Entscheidungsfindung und das Ausarbeiten von Gesetzen und Regelungen (auf europäischer Ebene) sein können.

Mit der Europawoche feiert die Europäische Union alljährlich den politischen Beginn der europäischen Einigung, die sogenannte „Schuman-Erklärung“ vom 9. Mai 1950, benannt nach dem damaligen französischen Außenminister Robert Schuman. Dieser Tag gilt inoffiziell als die Geburtsstunde der Europäischen Union.
Die Europawoche umfasst mehrere Tage rund um den 9. Mai, in der wir jedes Jahr einen Europatag mit einer Vielzahl an Veranstaltungen und Aktionen durchführen, um den europäischen Gedanken zu fördern.

Wir führen jedes Jahr in Kooperation mit außerschulischen Partnern wie beispielsweise der Schwarzkopf-Stiftung einen Europa-Projekttag mit Schüler*innen der Jahrgangsstufe 11 des Wirtschaftsgymnasiums und der Zweijährigen Höheren Handelsschule durch, um sie für die Bedeutung Europas sowie die Internationalisierung des Arbeitsmarktes zu sensibilisieren.

In den Differenzierungskursen European Studies und EuroVisions der Zweijährigen Höheren Handelsschule und der GOST setzten sich die Schüler*innen kreativ mit aktuellen europapolitischen Fragestellungen auseinander und präsentieren ihre Ergebnisse in einem Produkt wie beispielsweise Film, Podcast, eBook, Facharbeit etc. Die Arbeiten werden anschließend auf Landes- und Bundesebene von einer Jury ausgezeichnet.

News, News, News

aus: Projekte im Zeichen von Europa

News, News, News

aus: Projekte im Zeichen von Europa