Man kennt das ja: Die Kaffee-(oder Tee-)Tasse ist ständiger Begleiter am Arbeitsplatz, gehört auf den Schreibtisch wie das Laptop, das Telefon oder der Terminkalender. Auch ist es nicht ungewöhnlich, dass der private Pott einen Aufdruck aufweist: Lieblingsverein, Lieblingsspruch, Lieblingsfoto – man kennt das ja. Es könnte aber sein, dass einige Mitarbeiter*innen aus Unternehmen der hiesigen Region ihren bisher genutzten Behälter nun gegen ein neues Exemplar austauschen. Und der ganz besondere Hinweis auf dem Porzellan macht sie sofort zur Lieblingstasse: „Staatlich geprüfte Betriebswirt*innen“ steht da unübersehbar. Sie ist ein Geschenk unserer Schule an die 72 Absolvent*innen der Fachschule für Wirtschaft und weist auf den frisch erworbenen Titel hin, mit dem sie sich ab sofort schmücken können. Ach ja, die entsprechenden Zeugnisse gab es auf der Entlassfeier natürlich auch noch.

Die Fachschule für Wirtschaft ist ein Angebot unserer Schule an Fachkräfte in den Unternehmen, sich in den Bereichen Personalwirtschaft, Rechnungswesen oder Steuern weiterzubilden, um künftig eine verantwortungsvollere Position anzustreben. Alle Absolvent*innen haben viel  Durchhaltevermögen bewiesen, dauern die Bildungsgänge als Teilzeitangebot neben der beruflichen Tätigkeit doch dreieinhalb Jahre. Eine Ausnahme macht der Bereich Personalwesen: Hier gibt es eine Vollzeit-Variante über zwei Jahre. Aber auch hier heißt es: am Ball bleiben.

Sowohl Marita Veismann als Leiterin für den Bildungsgang Rechnungswesen/Steuern als auch Anne Hagemann für die schulintern „Personaler“ genannten Studierenden stellten die Ausdauer-Leistung der Absolvent*innen heraus. „Sie haben neben Ihrer Berufstätigkeit alle Hürden in Form von Klausuren, Präsentationen und der Projektarbeit mit viel Teamgeist, Geschick und fast durchgängig hoher Motivation überwunden“, meint Hagemann. „Sie können wirklich stolz auf diese Leistung sein.“

Beide Lehrerinnen wünschen den nun Ex-Studierenden beruflich und privat alle Gute und viel Erfolg mit dem frisch erreichten Titel. „Genießen Sie die wiedergewonnene Freiheit in Form von Ausschlafen an Samstagen oder eines gemütlichen Sonntags, der jetzt nicht mehr fürs Lernen draufgeht“, meint Hagemann. Sie setzt hinzu, „dass Familie und Freunde sich sicher ebenso über den Abschluss freuen, auch weil sie Sie in den vergangenen Jahren häufig entbehren mussten.“

Dann folgt der langersehnte Höhepunkt der Feier im Klassenverband: Übergabe der Zeugnisse und der Tassen, die von den Klassenlehrer*innen noch mit süßem Inhalt ausstaffiert worden waren. Besonders geehrt wurden aus der Teilzeitklasse Personalwirtschaft  Alexander Brinker und Joana Mackiewicz, die als Beste beide die Note 1,27 erreichten. Aus der Vollzeit-Klasse schafft Pascal Grafe eine 1,45. Im Bereich Rechnungswesen steht bei Monika Ratermann eine 1,2 auf dem Zeugnis, mit der Traumnote 1,0 beendet Katharina Wellmann ihre Weiterbildung im Steuerbereich.

Damit aber nicht genug der Ehrungen: Sophia Terkuhlen, Alexander Brinker, Felix An Haack und Marcel Bücker stellten sich den Anforderungen einer Zusatz-Prüfung in Mathematik und freuen sich über das Erreichen der Fachhochschulreife.

Hatte Anne Hagemann zu Beginn noch auf die Widrigkeiten der Corona-Krise hingewiesen, die zu einer Zeugnisübergabe im kleinen Rahmen, ohne Musik, Ansprachen sowie auch ohne Familie und Freunde führte, so verspricht sie am Ende, „dass wir im formellen Rahmen nachfeiern, sobald die Krise vorbei ist.“ Versprochen ist versprochen.

Fachschule für Personalwirtschaft (Vollzeit), Klassenlehrer Stefan Welling

Sabrina Asmus Mettingen
Miguel Azevedo Castanheira Emsdetten
Jacqueline Baak Ibbenbüren
Manuela Blanke Rheine
Pascal Grafe Hörstel
Luisa-Marie Konermann Horstmar
Maraike Krause Ibbenbüren
Tina Lohmeyer Rheine
Joel Machill Lengerich
Darleen Marks Rheine
Sophia Terkuhlen Horstmar
Katharina Vorsthove Ibbenbüren

Fachschule für Personalwirtschaft (Teilzeit), Klassenlehrer Stefan Welling

Vorname Nachname Wohnort
Felix An Haack Ibbenbüren
Christina Bankes Ibbenbüren
Alexander Brinker Neuenkirchen
Marcel Bücker Rheine
Lisa-Marie Dudek Rheine
Laura Frühauf Emsdetten
Maria Victoria Geli Metelen
Lena Gerling Emsbüren
Cindy Gwozdz Emsdetten
Chantal Hovestadt Emsdetten
Annika Jansen Rheine
Jana Jüttner Rheine
Marvin Leugers Rheine
Joana Mackiewicz Neuenkirchen
Melanie Müller Saerbeck
Chris Rieps Metelen
Christina Zerche Rheine

Fachschule, Schwerpunkt Rechnungswesen, Klassenlehrerin Sabine Junge

Sabrina Bork Gronau
Janina Didden Ibbenbüren
Nadine Gövert Ochtrup
Tatjana Golbik Rheine
Mareike Heeke Rheine
Helena Helbling Schapen
Ann-Katrin Holtmann Ochtrup
Marie Kintrup Steinfurt
Helene Knoll Ibbenbüren
Marie-Theres Kramer Ahaus
Valentina Lehmann Ibbenbüren
Vanessa Mohring Ochtrup
Hendrik Pohl Ochtrup
Monika Ratermann Münster
Elke Rybicki Metelen
Maria Sadowski Schüttorf
Ursula Schlosser Ibbenbüren

Fachschule, Schwerpunkt Steuern, Klassenlehrerin Iris Krüger

Anton Bill Belm
Sven Brege Nordhorn
Tina Brinkmann Rheine
Tanja Büscher Wietmarschen
Juliane Gödiker Haselünne
Jonas Greiwe Lingen
Laura Holle Greven
Nina Kaiser Ibbenbüren
Ina Ketteler Osnabrück
Julian Koch Osnabrück
Paulina Lammers Ibbenbüren
Kira Menke Rheine
Anna Müller Wietmarschen
Marvin Orthues Rheine
Laura Pleus Lingen
Maximilian Pötter Emsdetten
Andrea Richter Ibbenbüren
Mareike Schnieders Wietmarschen
Tamara Schüring Emsbüren
Anna Schulze Epping Horstmar
Thiemo Seidel Ibbenbüren
Nik Simon Rheine
Martin Tömmers Ochtrup
Sybilla Walther Lienen
Katharina Wellmann Osnabrück
Alexander Wesseler Emsdetten